Walking on Sunshine [MeMadeMittwoch #9]

Mittwoch, 02. April 2014

Ich freue mich so, dass es wieder länger hell ist – da reicht es mir manchmal noch nach Feierabend ganz flott die letzten Sonnenstrahlen auf einem Outfit-Foto einzufangen. Mit flott meine ich auch flott, bei dem schönen Wetter sind alle möglichen Leute zu ihren Gärten oder mit dem Fahrrad unterwegs und laufen durchs Bild.



Den Ikea-Dekostoff finde ich immer noch einen Traum und könnte mir auch total gut eine Übergangsjacke aus dem Material (dann aber nur schwarzweiß gestreift) vorstellen, wären Falten nicht so hartnäckig in dem Stoff.
Die kleine Patchworktasche hat sich zu meinem absoluten Lieblings(mini)begleiter gemausert. Sogar mein Kindle und eine Halbliterflasche krieg ich darin unter, so gefällt mir das.

Zusammenfassung für den MeMadeMittwoch:
Rock: selbstgenäht
Cardigan, Leggins: C&A
Hut: Second Hand
Patchworktasche: selbstgenäht
Schuhe: Apple of Eden über Kauf dich glücklich

soundso

Montag, 24. März 2014

In den letzten Wochen hatte ich keine Lust auf einen Sieben Sachen-Sonntag, darum habe ich mir etwas Neues ausgedacht, um die letzte Woche(n) zusammenzufassen.



01 Endlich bin ich dazu gekommen, meine Stoffkisten auszutauschen, auszumisten und neu zu ordnen. Nach Farben!
02 Ich bin zwar noch mitten in einem Nähprojekt (okay, ehrlich gesagt sind es drei), aber Pläne für die nächste Klamotte stehen schon. Der Stoff ist ein schön luftiger Baumwollbatist mit eingewebten Schilf-/Palmenblättern oder ähnlichem Teil der Flora, in einem Khaki, das auf jeden Fall noch grün eingefärbt wird. Khaki ist grenzwertig an mir.
03 Mein Rezeptbuch ist wieder fast auf dem aktuellen Stand.
04 Oh ja. Ich freue mich schon tierisch, das Projekt vorzustellen. Muss noch fertig eingefüttert und Knopflöcher eingearbeitet werden, aber dann heißt es Manege frei!
05 Diese Bluse habe ich schon Mitte letztes Jahr fertig genäht – ich hab mich in den Stoff verliebt, dessen linke und rechte Seite unterschiedliche Farben haben. Weder die eine noch die andere steht mir, aber die Bluse ist cool geworden. Meine Projekte bleiben meistens in den Endzügen erst mal monatelang liegen; hier fehlen nur noch die Wäscheknopflöcher. Ich probiere mal die Knopflochautomatik meiner Freundin aus, da meine alte Haushaltsnähmaschine kein Knopflochprogramm hat. Und nur mit dem Zickzackstich rum zu rattern – was im Endeffekt suboptimal aussieht – wäre nur meine Notlösung…
06 Es ist kein Geheimnis, dass ich total die Die Drei ??? stehe. Als Kind haben mich die Kassetten wohlig schaudern lassen, mittlerweile habe ich beim Anhören der Plotkonstruktionen eher den ungläubigen Gesichtsausdruck Ô_o, um auf gute alte Textsmileys zurück zu greifen. Als ich erfahren habe, dass es eine Livetour geben wird, habe ich sofort zugeschlagen. Bis einige Minuten nach Beginn der Lesung hatte ich ein total befremdliches Gefühl, weil ich nicht mehr einfach nur anonyme Stimmen mit Justus, Peter und Bob assozieren konnte. Aber sobald ich das akzeptiert hatte, war der Abend einfach unglaublich gut. Und sogar eine meiner Lieblingsfolgen von ganz ganz früher wurde aufgegriffen. Jetzt muss ich noch einen Rahmen basteln für meine Konzertticket-Wand.
07 Als es bei Simplicity eine Rabatt-Aktion gab, habe ich mich mit Schnittmustern eingedeckt. Zur Zeit habe ich relativ wenig Lust auf Burda, nachdem ein Projekt so spektakulär gescheitert ist, dass es nicht mal mehr amüsant ist. (Klingt dramatischer als es ist: ich wollte ein Kleid nachnähen, das vom Schnitt so bescheiden war, dass ich nach vier Anproben aufgegeben habe. Der Stoff war ein schwarzer Cord, den ich mal geschenkt bekommen habe, also nix verloren außer Zeit und Nerven.)
08 Beim Gassigehen habe ich mir ein paar Zweige mitgenommen und daheim in eine Vase gestellt. Ich freue mich so über das milde Wetter, auch wenn es heute deutlich frischer war und zehn Minuten intensiv gehagelt hat. Macht nix – auch wenn es Bindfäden regnen würde, dieses Jahr wird fantastisch!

Goldenes Handwerk: Briefecke

Donnerstag, 20. März 2014

Eine Briefecke ist eine saubere und edle Methode, Nahtzugaben an Ecken zu verarbeiten, z.B. an Ärmel-, Rock- oder Kleiderschlitzen.


Am besten sieht die Briefecke aus, wenn Saum- und Nahtzugabe gleich breit sind (links abgebildet), funktioniert aber auch bei unterschiedlich breiten Naht- und Saumzugaben, siehe rechts.
Wie für alle meine Anleitungen gilt:

Die einzelnen Schritte stehen auf den Bildern, dann könnt ihr diese auch abspeichern und/oder ausdrucken, falls Bedarf besteht. Trotzdem werde ich hier im Beitrag noch einige Erläuterungen dazu schreiben. Weitersagen ist natürlich herzlich erwünscht, ich freue mich, wenn möglichst viele Leute von den Anleitungen profitieren.
Und noch eins vorneweg: Die Anleitungen hier sind natürlich nicht die one and only Methode und viele Wege führen nach Rom. Aber sie sind alle professionell erprobt und werden im Maßschneiderhandwerk so eingesetzt, wie ich sie hier erkläre.
Die nächsten Anleitungsbeiträge sind eher bildlastig, daher werde ich sie mit einem Cut versehen.

weiterlesen »

 1 2 3 4 5 6 ... 56 57 »