Podcasts zum beim Nähen hören …und jederzeit #trypod

Deutsch
English
Anja von Rapantinchen fragt diese Woche für die Instagram-Challenge sewcrafty52 nach unserer liebsten Nebenbeschäftigung beim Nähen. Der perfekte Zeitpunkt für diesen Blogpost, den ich schon lange veröffentlichen wollte, denn meine liebste Nähnebenbeschäftigung ist Podcast hören! Okay, ich höre Podcasts auch beim Aufräumen, Kochen, im Internet surfen, Duschen… Ich liebe Podcasts!

Podcasts sind wie kleine Radioshows: Audiodateien, die sich streamen und/oder herunterladen lassen, und sich einem bestimmten Thema widmen. In der Regel sind Podcasts unabhängig von Privatmenschen, die sich gerne über ein Thema austauschen oder darüber sprechen, produziert. In den letzten Jahren haben Podcasts einen regelrechten Boom erfahren, und so haben auch große Verlage und Netzwerke angefangen, solche mit großem Aufwand zu produzieren. Besonders stark wächst das True Crime-Genre, das sich mit echten Verbrechen befasst. Viele Fälle, die bisher nicht gelöst wurden, werden von Podcasts aufgegriffen. Teils werden sogar investigative Journalisten mit der Recherche beauftragt, um die Fälle neu aufzurollen. Suuuuper spannend, denn ich liebe True Crime! Das spiegelt sich auch in meiner Podcast-Liste wieder, allerdings habe ich hier versucht, einen bunten Mix zu bilden und nicht zu crime-heavy zu werden.

Listening to podcasts is my favourite thing to do while sewing! Okay, I also listen while cleaning, cooking, browsing the internet, showering… I just love podcasts!

Podcasts are like radio programms that can be streamed or downloaded online. They focus on a specific topic and are usually produced by independent individuals or groups that love to talk about their topic. In the last years, there was a boom of podcasts, and bigger networks have realized the potential to grow an audience with podcasts. There are quite a lot podcasts that are produced by big networks.
One big genre of podcasts is true crime. Many cold cases or unsolved crimes are looked into by investigative journalists and reported about in a podcast format. Super exciting, because I also love true crime! No wonder this is reflected in my podcast list… I tried to highlight multiple genres, though, because there are so many fascinating topics podcasts focus on.

Selmin hat vor einer Weile ihre liebsten Podcasts rund ums Thema Nähen vorgestellt. Ich hingegen muss zugeben, dass ich gar keine Nähpodcasts höre. Und auch sehr wenig Lektüre übers Nähen lese. Nach meiner Maßschneiderinnenausbildung habe ich einfach das Gefühl, dass sich bei mir nicht alles 24/7 ums Nähen drehen muss. Dafür gibt es einfach zu viele andere spannende Themen!

Ein Hinweis vorweg: Die Podcasts sind alle auf Englisch.

Meine Podcasts-Tipps fürs Beim-Nähen-Hören und jederzeit

My favourite podcasts to listen to while sewing (and doing everything else)

You must remember this

You Must Remember This is a storytelling podcast about the secret and/or forgotten histories of Hollywood’s“, first century“, heißt es auf der About-Seite des Podcasts. Hier geht es um das Hollywood des zwanzigsten Jahrhunderts, seinen Aufstieg als Film-Empire, seinen Fall und alles, was das mit sich brachte, die dunkle Seite von Fame und Glamour, Schein und Sein im und jenseits des Rampenlichts. Besonders gefallen hat mir die Serie über „Dead Blondes“, also blonde Hollywood-Schauspielerinnen, die zwar enorm erfolgreich waren, aber dennoch mehr oder weniger in den sozialen Normen Hollywoods gefangen waren und alle ein tragisches Ende fanden. Eine andere Serie von Episoden befasst sich z.B. mit der Angst vor Kommunismus, die in Hollywood um sich griff, und die Auswirkungen auf dort Schaffende.

Der Podcast ist phänomenal recherchiert. Die Moderatorin Karina Longworth macht transparent, wobei es sich um bekannte Fakten, Gerüchte, nicht bestätigte Aussagen und eigene Interpretationen handelt. Die einzelnen Themen werden stets in das große Ganze des Zeitgeschehens eingebettet. So erfährt man nicht nur bestimmte Geschichten aus dem „alten Hollywood“, sondern auch, welche sozialen Entwicklungen dazu geführt haben.
Für Fans von Vintage, Hollywood, Glamour, alten Filmen, tragischen Schicksalen, Zeit- und Filmgeschichte.

You Must Remember This is a storytelling podcast about the secret and/or forgotten histories of Hollywood’s“, first century“, the about page of this podcast tells us. Rightly so! This podcast’s focus lies on old Hollywood, its rise as a movie empire and its fall. It showcases the dark sides of fame and glamour, illusion and reality on and off screen. I was especially impressed with the series about „Dead Blondes“, blond actresses and starlets that were extremely successful in the showbiz, but also prisoners of the social norms of the showbiz. They all found a tragic ending. Another series looks into the fear of communism in Hollywood and what impact it had on people in the biz.

Criminal

Wer hier „nur“ Geschichten über Morde und Mörder erwartet, liegt falsch. Criminal beleuchtet verschiedene Verbrechen mit Fokus auf dem Soziologischen und Konstrukt aus Zeit, Ort und Personen. Moderatorin Phoebe Judge interviewt verschiedene Personen – Betroffene, TäterInnen, Opfer, Fachleute – und reichert mit diesen Soundbites ihre Schilderungen an.
Von der Suche nach der Person, die einen uralten Baum, das Wahrzeichen einer Stadt, vergiftet hat, der besten Methode, den eigenen Tod vorzutäuschen und unterzutauchen bis zu historischen Verbrechen ist alles vorhanden – gerade das macht den Podcast aus meiner Sicht so spannend. Hier geht es nicht um brutale Details, oft kommen einem die Verbrechen relativ banal vor. Die Interviewpartner erzählen aber so lebendig von ihren Erlebnissen oder Expertisen, soziologischen Aspekten oder Anekdoten, dass jede Folge ihren eigenen Reiz entfaltet.
Die Folgen sind in der Regel abgeschlossen, so dass man diese auch durcheinander anhören kann. Es gibt aber auch einzelne Zweiteiler, zum Beispiel Melinda and Judy und Melinda and Clarence – zwei Folgen, die ich sehr empfehlen kann. Melinda wurde als Baby adoptiert – ohne eine Agentur, sondern in einer Klinik, die gegen Bezahlung ungewollte Kinder mit Eltern mit Kinderwunsch zusammenbrachte. Melindas Eltern kauften sie also nach ihrer Geburt – was gegen das Gesetz verstößt und es somit criminal macht.
Meine liebste Folge ist Money Tree, in der es um gestohlene Identitäten geht und deren Auflösung herzzerbrechend ist.
Criminal looks into everything criminal, and I mean everything: from the search of a person that poisoned a tree and the best method to fake your death and disappear to historic crimes, there is nothing Phoebe Judge won’t talk about. She interviews experts, witnesses, victims and perpetrators and pieces together the story.
This podcast isn’t about gory details, but looks into the sociological side of crimes.

Crimewriters on

Bei diesem Podcast kann man unglaublich viel darüber lernen, wie Diskussionen moderiert werden sollten! Vier Krimi- und True Crime-AutorInnen tauschen sich über True Crime-Podcasts, Serien, Filme und andere Popkultur-Formate aus und kommentieren diese auf Basis ihrer langjährigen Erfahrung als KriminalreporterInnen und AutorInnen. Hier habe ich schon viele gute Tipps zu anderen Podcasts (und Büchern und Audiobooks) einsammeln können. Die Bewertungen von Medien aufgrund der großen Expertise der Runde gefällt mir sehr gut, man merkt schnell, dass die Meinungen der vier auf den Erfahrungen und Erkenntnissen von Profis beruhen. Das Quartett ist ein tolles Team und die Folgen sind super unterhaltsam, kurzweilig und lustig.
Four true crime authors talk about everything true crime and pop culture related. A podcasts about other podcasts? Yes, and it’s highly entertaining! They can make use of their experiences as journalists and writers when commenting on other shows, books, and other formats.

Hollywood and Crime

Vintage Hollywood und True Crime? Jackpot! Der Aufhänger des Podcasts ist der unaufgeklärte Mord an Elizabeth Short, die posthum als „Black Dahlia“, so der ihr von der Presse zugeschrieben Name, in die Geschichte eingegangen ist. Die Moderatorin Tracy Patton schildert nicht nur die Ermittlungen in diesem Mord, sondern stellt auch die nicht abwegige Frage: Trieb in Hollywoods „Golden Age“ ein Serienmörder sein Unwesen, der es auf junge Frauen, die ihr Glück im Filmgeschäft versuchten, abgesehen hatte? Denn neben Elizabeth Short gab es zu der Zeit etliche weitere Opfer, deren Leben und Umstände ihres Todes erläutert werden.
Ein toll erzählter Podcast, der die Schattenseite des glamourösen Hollywoods beleuchtet.
Vintage Hollywood and true crime? Count me in! This podcasts starts its narrative with the unsolved murder of Elizabeth Short, also known as Black Dahlia. Tracy Patton tells us about the investigation and asks the question: could there have been a serial killer in Hollywood, targeting young women trying their luck in the film industry? Because Elizabeth Short wasn’t the only victim who died under brutal circumstances.

Thinking Sideways

Wenn euch die Worte „unsolved mysteries“ wie mich ganz aufgeregt machen, ist das der Podcast für euch. Devin, Steve und Joe recherchieren Geschichten, Begebenheiten und Gegenstände, die bis heute der Wissenschaft Rätsel aufgeben. Neben den Klassikern wie ungelöste Morde ohne Erklärung und plötzlichem Verschwinden von Personen präsentieren sie auch Geschichten rund um seltsame, unerklärbare Geräusche, verschlüsselte Botschaften, die bisher niemand knacken konnte, scheinbar übernatürliche Phänomene, Verschwörungen, und Objekte, die es zum datierten Zeitpunkt ihrer Entstehung so eigentlich gar nicht hätte geben dürfen.
If you are getting all excited about the words „unsolved mysteries“, like me, this is the podcast for you. Devin, Steve and Joe look up stories that puzzle scientists to this day. Among classics like unsolved murders and sudden disappearances, they talk about weird noises that occur without explanation, encrypted messages that nobody can decode, seemingly supernatural phenomenons, conspiracies, and enigmatic objects.

My Dad Wrote a Porno

Genug von True Crime und Mystery – dieser Podcast ist pure Comedy! Wie der Titel schon andeutet, geht es hier sehr (!) explizit zu, man sollte es sich also überlegen, den Podcast bei offenem Fenster laufen zu lassen.
James‘ pensionierter Vater hat einen erotischen Roman veröffentlicht. Zusammen mit zwei Freunden liest der Brite Kapitel für Kapitel das einfach un-glaub-lich schlecht geschriebene Buch, das an schlechte Fanfiction erinnert. Die Kommentare der drei sorgen dabei noch für extra Lacher.
Auch wenn der Podcast so explizit ist, kommt anhand der unfreiwilligen Komik des Buchs keine Spur von Erotik auf. Beim Anhören muss ich regelmäßig laut lachen. Dies ist allerdings eine vorsichtige Empfehlung, da ich verstehen kann, dass nicht jede Person die expliziten Schilderungen von Sexualpraktiken hören möchte. Wer damit kein Problem hat: ihr werdet bestens unterhalten sein!
Enough about crime and mystery – this podcast is pure comedy gold! As the title suggests, this podcast is very (!) graphic, so you better think twice about listening to this with the windows down.
James‘ dad published an erotic novel. Together with two friends, James reads the incredibly bad written book chapter by chapter that reminds me of bad fanfiction. The comments of the three friends are really good, though! Because of the awkwardness of the book, there isn’t even a hint of erotic when listening to the podcast.

99% Invisible

Dieser Podcast hat es sich zum Ziel gemacht, die oft übersehenen oder für selbstverständlich gehaltenen Aspekte von Design und Architektur zu enthüllen. Themen sind Dinge wie die Entstehung der Form der Zahnbürste, alternative Layouts für Telefontastaturen, die früher im Gespräch waren, Design von Scheibenwischern, ein Erdbeben-Simulator, der für die Erforschung von erdbebensicherer Architektur eingesetzt wird und, mein Favorit, Unpleasant Design: Design, das so gestaltet ist, dass es Orte für bestimmte Randgruppen der Gesellschaft unattraktiv macht. Zum Beispiel Bänke auf öffentlichen Plätzen, die so gestaltet sind, dass Obdachlose nicht darauf schlafen können. In dieser Folge wurde mir klar, wie stark Design auch Verdrängung beeinflussen kann. Wer sich für das Zusammenspiel von Design und Funktion interessiert, wird hier einige „Aha“-Momente erleben.
I love a story about something I never thought about much. This podcasts showcases the invisible or not often talked about aspects of design and architecture. Topics are designs of toothbrushes, alternative layouts for phone dials, windshield wipers, an earthquake simulator for testing earthquake proof archtitecture and, my favourite, unpleasant design.

In meinem Podcast-Ordner befinden sich noch viel, viel mehr. Das meiste ist tatsächlich True Crime – wer sich dafür interessiert, kann gerne per Kommentar nachfragen.
Was ich besonders toll am Format Podcast finde, ist einmal, dass viele davon von weiblichen Personen gehostet/produziert/erdacht werden und diese Podcasts auch bei Ratings meistens ganz vorne liegen. Zweitens mag ich den Community-Gedanken dahinter: Podcasts sind in der Regel frei zugänglich und dürfen sogar herunter geladen werden. Viele Shows, wie zum Beispiel Crimewriters On, beziehen ihre Follower aktiv mit ein, reagieren auf Twitter und per Mail und lesen Reaktionen ihrer Hörer in den Shows vor.

Hört ihr Podcasts? Falls ja, zu welchen Themen? Seid ihr Crime-Liebhaberinnen wie ich oder interessiert euch etwas ganz anderes? Habt ihr Tipps für mich, egal zu welchem Genre?

*Hinweis: Meine bernette 38 wurde mir von BERNINA gesponsert.

There are a lot more podcasts I have subscribed to. The most of them focus on true crime.
A thing I love about podcasts is that many of them are hosted and produced by women, and many of them are at the top of „top podcasts“ lists. I also enjoy the sense of community: podcasts are open for everyone, and many shows, like crimewriters on, are actively asking their listeners to write them and share their opinion.

Are you listening to podcasts? What topics are you listening to? Do you love true crime, like me? Do you have any tips, regeardless of genres?

*My bernette 38 is sponsored by BERNINA.

10 Kommentare zu “Podcasts zum beim Nähen hören …und jederzeit #trypod

  1. Ich habe letztens „my favorite murder“ für mich als ersten Podcast entdeckt. Die beiden Damen sind irre witzig, das Thema fasziniert mich genau wie dich. True Crime ist einfach irgendwie spannend! Ich muss mich jetzt wohl durch deine Empfehlungen mal durchhören … und mehr nähen, um alles zu schaffen! :D

  2. Toller informativer Post! „You Must Remember This“ mag ich auch sehr gerne. Zwar habe ich den Rummel um „Serial“ in der Presse vor ein paar Jahren mitbekommen, trotzdem ist True Crime bisher an mir vorbeigegangen. Sicherlich werde ich in die eine oder andere Empfehlung hineinhören, da ich auch beim Nähen ausgesprochen gern Podcasts höre. Natürlich auch übers Nähen, es ist aber auch nicht mein Beruf. Isofern kann ich Deine Position verstehen, würde es wohl professionelle Distanz nennen. Was ich noch ganz gern mag, ist der „Der Lila Podcast“, der über tagespolitische Ereignisse aus feministischer Sicht diskusstiert. LG, Manuela

    1. Hallo Manuela,
      vielen Dank und danke für deinen Kommentar!
      Die erste Staffel von Serial habe ich damals angehört. Über die zweite habe ich zwar viel gehört, aber hab mich selbst noch nicht damit beschäftigt.

      Ich arbeite – zum Glück für mich – auch nicht als Schneiderin. :) Trotzdem muss ich beim Nähen nicht auch noch Podcasts übers Nähen hören. ;)
      Den Lila Podcast habe ich schon öfter als Empfehlung gesehen, danke!

  3. Wie schön, noch eine begeisterte Podcast-Hörerin! Wie Manuela mag ich den „Lila Podcast“ sehr gerne.
    Kleiner3 hat einen tollen Podcast zu ganz unterschiedlichen Themen, auch aus feministischer Sicht, allerdings mit etwas mehr Augenmerk auf Aktivismus als der „Lila Podcast“.
    „What’s in your Pants?“ begleitet einen Transmann bei seiner Transition und ist voller Penis-Witze – nachdem du „My Dad wrote a Porno“ empfohlen hast, scheint dich das zumindest nicht zu stören. :D
    „Stimmenfang“ höre ich auch gerne, den Spiegel ONLINE-Podcast zum Wahljahr 2017, wo ganz unterschiedliche Aspekte beleuchtet werden – Vergleiche zwischen Merkels Wahlkampfreden sind da genauso dabei wie eine Reportage über AfD wählende Flüchtlinge.
    Schon länger nicht mehr gehört, aber eigentlich auch ganz große Podcast-Liebe: „Welcome at Night Vale“, ein fiktionaler Podcast über eine kleine Gemeinde irgendwo in einer Wüste, die ein bisschen… anders ist. Ziemlich blutrünstig, schwul und auf ordentlich verquere Weise liebevoll.

    Das wären so meine momentanen Favoriten. Crime ist da bislang noch nicht dabei, aber vielleicht ändert sich das ja auch noch, wenn ich mir deine Empfehlungen mal näher anschaue. :D

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    1. Hallo Sabrina,
      wow, vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! What’s in your pants klingt interessant, da höre ich auf jeden Fall mal rein! Auch Stimmenfang klingt super, obwohl ich kein Fan vom Spiegel bin.
      WTNV ist natürlich ein Klassiker. :D Habe ich vor zwei Jahren auch sehr oft gehört, mittlerweile stehe ich nicht mehr so auf Storytelling und mag lieber die Podcasts im Dokumentations-/Interview-/Kommentarstil. Alice isn’t dead fand ich auch super interessant und spannend, bin aber leider nicht richtig hängen geblieben.

  4. Lieben Dank für deine Zusammenstellung – da scheinen ein paar ganz interessante Sachen dabei zu sein. Ich höre meist Radiofeature aus dem DLF Archiv (http://www.deutschlandradio.de.....ast_id=399) oder alte Domian Sendungen. Vielleicht kannst du uns ja bei Gelegenheit noch eine kurze Auflistung weiterer Empfehlungen zukommen lassen. So ein bisschen Abwechslung kann ja nicht schaden. Grüße!

    1. Vielen Dank für die Tipps!
      Neben Welcome To Night Vale, das oben in einem Kommentar genannt wurde, finde ich Alice isn’t Dead noch sehr spannend. Mehr Storytelling und eher creepy, aber sehr gut produziert.
      S-Town ist ein weiterer Podcast, den ich sehr packend fand. Ist nicht wirklich True Crime, sondern eher eine Art Podcast-Biografie.

      Ich sammel dann weiter und werde bei Gelegenheit vielleicht einen zweiten Post nachschieben. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.